Bornheimer Bürgerstiftung
"Unsere Kinder - Unsere Zukunft"
Kinder

Bericht über die Indienreise der Heinrich Böll Sekundarschu

Am 13.11.2018 ging es los. Von Brühl aus mit dem Zug nach Düsseldorf starteten 11 Schüler und Schülerinnen um 7 Uhr morgens erst mit British Airways dann mit Air India über London und Bangalore nach Trivandrum in Kerala .

Am 14.11. morgens wurden wir sehr herzlich von den indischen Partnerkindern und deren Eltern am Flughafen begrüßt und die Schüler und Schülerinnen fuhren mit Ihren Gasteltern nach Hause, um sich von der langen Reise zu erholen. In den folgenden Tagen erwartete uns ein tolles Programm. Eine echte indische Begrüßungszeremonie mit frisch geschlagenen Kokosnüssen, einen tollen Tag am Goethe Zentrum in Trivandrum, sowie ein Ausflug nach Kovalam an den Strand , der Besuch des „Instituts for social change“ von Sabriye Tenberken, eine keralesische Kampfsportschule oder das Elefanten Reservat in Kottur beeindruckte die deutschen Schüler und Schülerinnen ungemein.

Es war eine absolut einmalige Erfahrung für alle und bereits nach 2 Tagen waren die Schüler und Schülerinnen beider Länder eine tolle Gemeinschaft.

Die vorherigen Ängste, wie das klappen wird, oder ob sie das Essen mögen würden waren wie weggefegt.

 

Der Abschluss der Reise bildete ein Zwischenstopp in Mumbai, wo wir eine tolle 8 stündige Stadtrundfahrt erhielten. Das Gate of India, das Taj Mahal Hotel, Gandhi Haus, diverse hinduistische Tempel, hanging Gardens und der Crawford market standen auf dem Programm.

Zur Ruhe und Idylle war dies ein krasser Gegensatz, der aber bleibende Eindrücke hinterlies.

 

Für alle Teilnehmer dieser Reise war es etwas Einmaliges, herzlichen Dank an die „Bornheimer Bürgerstiftung Unsere Kinder – Unsere Zukunft“, die dieses Projekt gefördert hat.

 

Vom 22.5. bis 31.5.2019 werden die indischen Partnerkinder nach Deutschland reisen und hier hoffentlich einen tollen unvergesslichen Gegenbesuch erleben.

Zurück